Thema: Datenarchitektur in der Hybrid Cloud: Warum das Datenbank-Management der Zukunft völlig neu gedacht werden muss
Moderator: Detlef Korus, Moderator und freier Journalist für COMPUTERWOCHE
Verfügbar ab: 30. Juni 2017, 60 Minuten


Immer mehr Unternehmen verlagern selbst wichtige Workloads und Anwendungen in die sogenannte Hybrid Cloud.

Um aber schneller viel bessere Einsichten aus der Verknüpfung der Daten beider Welten zu gewinnen – oder gar neue Geschäftsmodelle zu entwickeln -, braucht es ein völlig neues Verständnis von Datenströmen. Und: ein neues Datenbankmanagement.

Wo unterschiedlichste Cloud-Architekturen zusammenwachsen, müssen auch unstrukturierte Daten in unüberschaubarer Menge integriert werden. Das Ganze sicher, hochperformant, hochverfügbar, hoch skalierbar, schneller auswertbar.

Es braucht eine hybride Daten(bank-)architektur – als Backbone auch für kognitive Lösungen.

In unserem Webcast in Zusammenarbeit mit IBM erfahren Sie als Unternehmens-, IT-Verantwortlicher und/oder Datenbank-Manager:

  • Was bedeutet „Always-On“-Business für das Datenbankmanagement der Zukunft?
  • Wie bauen Unternehmen die beste Datenbrücke Richtung Hybrid Cloud?
  • Warum brauchen Unternehmen schon heute mehr Optionen und Flexibilität beim Datenbankmanagement?
  • Auf welche Anforderungen müssen sich Unternehmen einstellen, wenn es Richtung Hybrid Cloud geht?


Alles zum Datenbank-Management der Zukunft im COMPUTERWOCHE Webcast.

Nadine Brehm zeigt in diesem Webcast auf, wie IT-Verantwortliche den jederzeitigen Zugriff auf Daten jedweder Art in jedweder Infrastruktur-Umgebung sicherstellen und optimieren können.




zur Anmeldung