Thema: Datenarchitektur in der Hybrid Cloud: Warum das Datenbank-Management der Zukunft völlig neu gedacht werden muss
Moderator: Detlef Korus, Moderator und freier Journalist für COMPUTERWOCHE
Datum: 29. Juni 2017, 11:00 / 60 Minuten


Immer mehr Unternehmen verlagern selbst wichtige Workloads und Anwendungen in die sogenannte Hybrid Cloud.

Um aber schneller viel bessere Einsichten aus der Verknüpfung der Daten beider Welten zu gewinnen – oder gar neue Geschäftsmodelle zu entwickeln -, braucht es ein völlig neues Verständnis von Datenströmen. Und: ein neues Datenbankmanagement.

Wo unterschiedlichste Cloud-Architekturen zusammenwachsen, müssen auch unstrukturierte Daten in unüberschaubarer Menge integriert werden. Das Ganze sicher, hochperformant, hochverfügbar, hoch skalierbar, schneller auswertbar.

Es braucht eine hybride Daten(bank-)architektur – als Backbone auch für kognitive Lösungen.

In unserem Live-Webcast in Zusammenarbeit mit IBM am 29. Juni erfahren Sie als Unternehmens-, IT-Verantwortlicher und/oder Datenbank-Manager:

  • Was bedeutet „Always-On“-Business für das Datenbankmanagement der Zukunft?
  • Wie bauen Unternehmen die beste Datenbrücke Richtung Hybrid Cloud?
  • Warum brauchen Unternehmen schon heute mehr Optionen und Flexibilität beim Datenbankmanagement?
  • Auf welche Anforderungen müssen sich Unternehmen einstellen, wenn es Richtung Hybrid Cloud geht?


Alles zum Datenbank-Management der Zukunft im COMPUTERWOCHE Live-Webcast am Donnerstag, 29. Juni 2017, 11:00 Uhr.

Nadine Brehm zeigt in diesem Webcast auf, wie IT-Verantwortliche den jederzeitigen Zugriff auf Daten jedweder Art in jedweder Infrastruktur-Umgebung sicherstellen und optimieren können.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Fragen!

zur Anmeldung