Thema: Rechte-Management bei sensiblen Daten – Dokumente richtig schützen in der Cloud
Moderator: Detlef Korus, Moderator und freier Journalist für COMPUTERWOCHE
Verfügbar ab: 27. Oktober 2016, 30 Minuten



Wer wann nach zum Teil hochkomplexen Zugriffsklassifikationen auf welche Dokumente zugreifen darf, am besten verschlüsselt, stellt IT- und Security-Verantwortliche angesichts der immer mehr verbreiteten (Multi-)Cloud-Nutzung in Unternehmen vor ein Problem. So sind vielfach vertrauliche Dokumente, die das Unternehmen per E-Mail oder Stick verlassen, kaum gegen fremden Zugriff geschützt – und das trotz zum Teil immensen Sicherheitsaufwands.

Wie aber bewältigt man das Rechtemanagement für den zuverlässigen Schutz geschäftskritischer Anwendungen, Daten und Dokumente heutzutage am besten?

Nicht zuletzt sollen transferierte Daten vor Manipulation und unbefugtem Zugriff gesichert bleiben.

 
  • Wie schützt man Daten, sensible Informationen unabhängig vom Ablageort und Nutzungsverhalten?
  •  In welchem Umfang brauchen Unternehmen überhaupt welche Sicherheit für welche Daten?
  •  Wie muss ein (globales) Informations-Rechte-Management (IRM) heute umgesetzt werden?
  • Warum hilft eine Private Cloud Infrastruktur und wie lässt sich diese skalieren?
  •  Was fordert der Gesetzeber zum Schutz der Unternehmensinfrastruktur? 
  •  Welche Anpassungen sollten Unternehmen in Bezug auf den Umgang mit Regularien und Richtlinien insbesondere beim Datenschutz schnellstmöglich vornehmen?


Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in der

COMPUTERWOCHE Webinfosession in Zusammenarbeit mit Freudenberg IT - jetzt als Aufzeichnung verfügbar!


Experten:

Leif Oberste-Berghaus
Head of Global Product Management, Freudenberg IT

und

Klaus Lenssen
Chief Security Officer, Cisco Deutschland


im Gespräch mit Detlef Korus, Moderator und freier Journalist für COMPUTERWOCHE.

 

Wir freuen uns auf Sie!
zur Anmeldung